eiko_list_icon G2.01 - auslaufende Betriebsstoffe >50l

Gefahrgut > Leckage
Gefahrstoffeinsatz
Zugriffe 635
Einsatzort Details

St. Goarshausen
Datum 30.12.2023
Alarmierungszeit 13:55 Uhr
Einsatzende 18:08 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 13 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger/Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Weisel
  • MLF
  • MTF
Feuerwehr St. Goarshausen
  • ELW
  • MZF1
  • LF 16/12
  • MZF2
FEZ-Personal St. Goarshausen
    Rettungsdienst Rhein-Lahn-Kreis
    Wehrleitung VG Loreley
    • KdoW
    Gefahrstoffzug Rhein-Lahn-Kreis
      sonstige Kräfte
      • Polizei
      Fahrzeugaufgebot   MLF  MTF  ELW  MZF1  LF 16/12  MZF2  RTW St. Goarshausen  KdoW  Polizei
      Gefahrstoffeinsatz

      Einsatzbericht

      Am Samstag, den 30.12.2023, wurde die Feuerwehr Weisel um 13.55 Uhr mit dem Einsatzstichwort „G2.01 auslaufendes Heizöl größer 50 Liter“ nach St. Goarshausen alarmiert. Die Erkundung ergab, dass eine größere Menge Heizöl unkontrolliert ausgetreten war und sich in diversen Räumen verteilte.

      Dies zog ein Einsatz des Gefahrstoffzuges West des Rhein-Lahn Kreises nach sich.

      Seit kurzem kooperieren die Feuerwehr St. Goarshausen (Teileinheit des Gefahrstoffzuges Rhein-Lahn) und die Feuerwehr Weisel bei Gefahrstoffeinsätzen.

      An der Einsatzstelle wurden die Einheiten Lahnstein und St. Goarshausen durch Personal der Feuerwehr Weisel beim Auffangen und Absichern der Einsatzstelle unterstützt.

      Für die Feuerwehr Weisel war der Einsatz gegen 18.00 Uhr beendet.

      Benjamin Kappus
      Wehrführer Feuerwehr Weisel

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder