eiko_list_icon B3.01 - Industriebrand

Brandeinsatz > Gewerbebetrieb
Brandeinsatz
Zugriffe 410
Einsatzort Details

Sägewerk Weisel
Datum 18.05.2022
Alarmierungszeit 07:20 Uhr
Einsatzende 09:05 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 45 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger/Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Weisel
Feuerwehr Bornich
    Feuerwehr Dörscheid
      Feuerwehr St. Goarshausen
      FEZ-Personal St. Goarshausen
        Rettungsdienst Rhein-Lahn-Kreis
        sonstige Kräfte
        Fahrzeugaufgebot   MLF  MTF  LF 16/12  RTW St. Goarshausen  Polizei
        Brandeinsatz

        Einsatzbericht

        „B3-Industriebrand“ lautete das Stichwort für mehrere Einheiten der Verbandsgemeinde Loreley gegen 07:20 Uhr am frühen Mittwochmorgen.

        Der Besitzer eines Sägewerkes in Weisel hatte den Notruf gewählt, weil sich an der Antriebseinrichtung der großen Bandsäge ein Feuer entfacht hatte. Ursache war vermutlich Funkenflug durch einen Stein im Holz während der Sägearbeiten.

        Die Mitarbeiter leiteten mit den hauseigenen Feuerlöschern sofort die Brandbekämpfung ein, während die Leitstelle die Feuerwehren aus Weisel, Dörscheid, St. Goarshausen und Bornich alarmierte.

        Bereits fünf Minuten nach der Alarmierung waren die ersten Kräfte vor Ort und erkundeten die Einsatzstelle. Rauch zog durch das Betriebsgebäude. Mit der Wärmebildkamera konnte jedoch festgestellt werden, dass die Löschmaßnahmen der Firmenmitarbeiter erfolgreich waren und das Feuer sich auf die Bandsäge begrenzt.

        Umgehend nahm ein Trupp unter Atemschutz ein C-Rohr zur weiteren Brandbekämpfung vor. Dies gestaltete sich schwierig, da die Feuerwehrleute sich in die enge, unübersichtliche Grube unter die Maschine begeben mussten. Beim Löschen wurde auch Netzmittel eingesetzt, um eine größere Eindringtiefe im Holz zu erreichen.

        Die ersten Einheiten konnten gegen 08:15 Uhr aus dem Einsatz entlassen werden, nachdem das Feuer unter Kontrolle war.

        Die Nachlöschmaßnahmen waren dann um 08:50 Uhr beendet.

        Neben den 33 Kräften der Feuerwehren, war ein RTW des DRK sowie die Polizei vor Ort.

        Verletzt wurde bei dem Einsatz in Weisel glücklicherweise niemand.

        „Durch die unverzügliche Alarmierung der Feuerwehren und den beherzten Löschmaßnahmen der Mitarbeiter wurde das Feuer auf die Säge begrenzt. Die Höhe des Sachschadens kann erst nach der Demontage der großen Industriesäge ermittelt werden“, so Einsatzleiter Maic Dillenberger.

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder