Aktuelles

Am Samstag, den 25.05.2019, schlossen Sean Kortendieck (3.v.l.) und Jens Müller (2.v.l.) erfolgreich den Grundlehrgang in der Verbandsgemeinde Loreley ab. Vorausgegangen waren etliche Wochen mit Ausbildungs- und Übungstagen. Nach der Abschlussübung gratulierten Wehrführer Benjamin Kappus (1.v.l.) und sein Stellvertreter Florian Michel (4.v.l.) den beiden recht herzlich. Beide wurden ebenfalls am selben Tag für den aktiven Feuerwehrdienst in der Einheit Weisel verpflichtet.

Benjamin Kappus
Wehrführer Feuerwehr Weisel

Am Mittwoch, den 24.04.2019, stand eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Kaub, St. Goarshausen und Weisel auf dem Übungsplan.
Angenommen wurde ein Brand mit Menschenrettung im Gewerbebetrieb Frank Staudt (ehemals Möbel Buchner) in Kaub. Im Realfall werden bei einem Einsatz der Stufe „Feuer 3 mit Menschenrettung“ diese 3 Einheiten von der Rettungsleitstelle Montabaur dorthin entsandt.

Am Montag, den 05. April 2019, fand gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Weisel eine unangemeldete Räumungsalarmübung im Kindergarten statt.
Mithilfe einer Nebelmaschine zogen dichte Rauchwolken vom Eingangsbereich in den Flur.

Die Firma Elbag wurde durch den Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn als "feuerwehrfreundlicher Betrieb" ausgezeichnet. Darüber berichtete die Rhein-Zeitung am 04.02.2019:

Am Samstag, den 17.11.2018, standen für die Einsatzabteilung der Weiseler Feuerwehr zwei Termine auf dem Programm. Als erstes traf man sich um 19.00 Uhr zur Wahl des neuen stellvertretenden Wehrführers im Weiseler Rathaussaal. Die Wahl wurde notwendig, da der bisherige stellvertretende Wehrführer André Dillenberger seit Mitte des Jahres das Amt des stellvertretenden Wehrleiters in der Verbandsgemeinde Loreley begleitet. Die Versammlung schlug Florian Michel vor, der mit einer Gegenstimme für das Amt gewählt wurde.

Um 20.00 Uhr konnte dann der 1. Vorsitzende Alexander Wallmach neben der Einsatzabteilung die restlichen Vereinsmitglieder sowie den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Herrn Werner Groß, und den Ortsbürgermeister, Ottmar Kappus, zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins begrüßen.

Am Samstag, den 17.11.2018, wurde Florian Michel im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fördervereins zum neuen stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Weisel gewählt. Wahlberechtigt waren alle aktiven Kameraden der Einsatzabteilung. Diese wählten Florian mit überwältigender Mehrheit in das neue Amt.

Zu den ersten Gratulanten zählten der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley Werner Groß, Ortsbürgermeister Ottmar Kappus, der stellvertretende Wehrleiter der VG-Loreley André Dillenberger und Wehrführer Benjamin Kappus.

Bereits vor einigen Wochen wurden die letzten Arbeiten am Gerätehaus abgeschlossen.

Die Alterskameraden pflasterten in kürzester Zeit einen Grillplatz mit Sonnenschirm, sodass ab sofort nicht vor dem Gerätehaus gegrillt werden muss. Bei dieser Gelegenheit wurde auch ein Fahnenmast aufgestellt, auf dem unsere Landesflagge gehisst werden kann, die wir zur Einweihung des umgebauten Gerätehauses durch unseren Innenminister, Herrn Lewentz, überreicht bekamen.

Die Feuerwehr Weisel trauert um ihren Kameraden Manfred Kunz, der am 31.07.2018 viel zu früh von uns ging.

Manfred, wir werden dir stets ein ehrendes Gedenken bewahren und dich nie vergessen!

Deine Kameraden der Feuerwehr Weisel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau vor einem Jahr, am Dienstag den 27.06.2017, ereignete sich ein folgenschwerer Unfall an der Bogensportanlage nahe Sauerthal.
Während der Begehung des Parcours um die Mittagszeit durch Herrn Tietze aus Wiesbaden, stolperte er an einer steilen Stelle, fiel und rutsche ab. Nach ein paar Metern blieb er schwer verletzt, kopfüber an einem Baum hängen.
Er versuchte stundenlang auf sich aufmerksam zu machen, was ihm aber nicht gelang. Erst als sich gegen Abend seine Frau in Wiesbaden Gedanken machte, lief der Rettungseinsatz an.

Nachdem der bisherige Wehrleiter Ralf Reckermann sein Amt zum 30.06.2018 zur Verfügung gestellt hat, fanden am Mittwoch den 13.06.2018 in St. Goarshausen Neuwahlen statt.